Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Thyssen-Krupp kauft Aufzug-Hersteller in Korea

Der Mischkonzern Thyssen-Krupp will zur Stärkung seines Aufzüge-Geschäfts den koreanischen Aufzug-Hersteller Dong-Yang übernehmen.

Reuters DÜSSELDORF. Die Tochter Thyssen-Krupp Elevator werde die Mehrheitsanteile des in Oryudong bei Seoul ansässigen Unternehmens übernehmen, sobald die zuständigen Gremien und Behörden ihre Zustimmung gegeben haben, teilte das Unternehmen am Montag in Düsseldorf mit. Korea sei nach China und Japan der drittgrößte Markt für Fahrtreppen und Aufzüge in Asien, begründete Thyssen-Krupp den geplanten Kauf. Über den Kaufpreis machte das Unternehmen keine Angaben.

Dong-Yang habe in 2002 mit etwa 1000 Mitarbeitern einen Umsatz von 193 Millionen Euro erwirtschaftet. Mit seiner Fokussierung auf Aufzüge mit großen Förderhöhen sei DongYang ein idealer Partner, hieß es. Thyssen-Krupp Elevator ist nach eigenen Angaben mit einem Umsatz von zuletzt rund 3,5 Mrd. Euro und etwa 29 000 Mitarbeitern weltweit das drittgrößte Aufzugsunternehmen.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite