Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Thyssen-Krupp Zukauf in Großbritannien stärkt Aufzugsparte

Thyssen-Krupp kauft die britische Lift & Engineering Services auf und stärkt somit seine Aufzugsparte. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. Mit dem Unternehmen übernimmt der Mischkonzern rund 100 Beschäftigte.
Kommentieren
Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger setzt auf einen Ausbau der margenstarken Technologiegeschäfte des Mischkonzerns. Quelle: Reuters

Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger setzt auf einen Ausbau der margenstarken Technologiegeschäfte des Mischkonzerns.

(Foto: Reuters)

DüsseldorfDie Aufzugsparte von Thyssen-Krupp stärkt ihr Geschäft in Großbritannien mit einem Zukauf. Thyssen-Krupp übernehme die Lift & Engineering Services (LES) mit rund 100 Beschäftigten, teilte das Unternehmen am Montag mit. LES konzentriere sich auf die Konstruktion und Fertigung sämtlicher Arten von Aufzugsanlagen und Aufzugsantriebssystemen.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger setzt auf einen Ausbau der margenstarken Technologiegeschäfte des Mischkonzerns. Dazu zählen neben der Aufzugsparte auch der Anlagenbau sowie die Produktion von Komponenten und Autoteilen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Thyssen-Krupp: Zukauf in Großbritannien stärkt Aufzugsparte"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.