Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tierrechtler Peter Singer „VW imitiert die Tabakindustrie“

Der Begründer der modernen Tierrechtsbewegung spricht über die Ethik der Affenversuche von VW und darüber, was er von der öffentlichen Empörung hält.
Sein Werk „Animal Liberation. Die Befreiung der Tiere“ erschien 1975 und begründete die moderne Tierrechtsbewegung. Quelle: Andrea Artz/laif
Peter Singer

Sein Werk „Animal Liberation. Die Befreiung der Tiere“ erschien 1975 und begründete die moderne Tierrechtsbewegung.

(Foto: Andrea Artz/laif)

Keine leichte Sache, ein Interview mit Peter Singer anzufragen. Auf seiner Website findet sich eigens eine Frage-und-Antwort-Seite, um der Anfrageflut von begeisterten Tierschützern und empörten Aktivisten Herr zu werden. Singer stellt in seiner Philosophie Menschen und Tiere auf eine Stufe. Als er erfährt, dass das Handelsblatt über Affenversuche von Autokonzernen mit ihm sprechen will, greift der Professor von der Universität Melbourne sofort zum Telefon.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Tierrechtler Peter Singer - „VW imitiert die Tabakindustrie“