Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Übernahme Glencore greift nach Bergbaukonzern

Der Schweizer Rohstoffkonzern Glencore will laut Zeitungsbericht groß in Kasachstan einsteigen und den Bergbau-Konzern ENRC übernehmen.
1 Kommentar
Die Glencore International AG in Baar, Schweiz. Quelle: dpa

Die Glencore International AG in Baar, Schweiz.

(Foto: dpa)

London Glencore wolle für zwölf Milliarden Pfund (13,6 Milliarden Euro) den Bergbau-Konzern ENRC übernehmen, schreibt das Blatt. Hierzu habe es Gespräche zwischen Glencore-Chef Ivan Glasenberg und wichtigen ENRC-Aktionären gegeben, schreibt die „Sunday Times“ unter Berufung auf Kreise, die mit den Gesprächen vertraut sind. „Beide Seiten wollen es“, zitierte die Zeitung eine Quelle. ENRC gilt nach Streitigkeiten im Management als angeschlagen.

Der weltgrößte Rohstoffhändler Glencore war im Mai in London an die Börse gegangen und hatte spektakuläre 38 Milliarden Pfund eingespielt. Mit dem Deal würde das Schweizer Unternehmen, das unter anderem bereits 34 Prozent an dem Bergbaukonzern XStrata besitzt, zu einem der größten Bergbaukonzerne weltweit aufsteigen. Glencore habe auch bereits mit der kasachischen Regierung gesprochen, die zwölf Prozent an dem Unternehmen hält und eine positive Resonanz erhalten, hieß es aus einer anderen anonymen Quelle.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Übernahme: Glencore greift nach Bergbaukonzern"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote