Stahlproduktion in Duisburg

Mindestens sechs Jahre will Thyssen-Krupp am Gemeinschaftsunternehmen mit Tata beteiligt bleiben.

(Foto: dpa)

Überraschendes Umsatzplus Stahlsparte poliert Thyssen-Krupps Bilanz auf

Thyssen-Krupps absehbarer Abschied vom Stahl könnte sogar in einen lukrativen Börsengang münden, denn der Zeitpunkt für die Fusion mit Tata Steel ist günstig. Die Konjunktur muss jedoch mitspielen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Überraschendes Umsatzplus - Stahlsparte poliert Thyssen-Krupps Bilanz auf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%