Uhrenhersteller Swatch-Chef zieht positive Bilanz des August-Geschäfts

Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch ist auf gutem Weg, in diesem Jahr Rekordergebnisse zu erzielen. Der Aufwärtstrend der ersten Jahreshälfte habe sich im August fortgesetzt, zog Unternehmenschef Nick Hayek im Interview mit der Schweizer Zeitung "Le Temps" Bilanz.
Kommentieren
Swatch-Chef Nick Hayek. Quelle: ap

Swatch-Chef Nick Hayek.

(Foto: ap)

rtr ZÜRICH. In den ersten sechs Monaten des Jahres hatte der Bieler Konzern einen Umsatzanstieg von 22 Prozent auf 3,03 Mrd. Franken (2,2 Mrd. Euro) verbucht. Hayek bestätigte das Umsatzziel von über sechs Mrd. Franken. "Wir werden sicherlich die Marke von sechs Mrd. Schweizer Franken beim Umsatz überschreiten und auch einen Rekordgewinn ausweisen, wenn uns die Währungen keinen Strich durch die Rechnung machen."

Zu dem Konzern gehören auch Marken wie Glashütte, Tissot oder Breguet. Der Umsatz mit Swatch-Uhren könnte Hayek zufolge 2011 bei einer Milliarde Franken liegen.

Startseite

0 Kommentare zu "Uhrenhersteller: Swatch-Chef zieht positive Bilanz des August-Geschäfts"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%