Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Umsatz- und Gewinnplus Sparkurs macht sich für Fuchs Petrolub bezahlt

Der Mannheimer Öl- und Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub hat das vergangene Jahr mit einem Umsatz- und Gewinnplus abgeschlossen. Damit zeigt das straffe Kostenmanagement erste Wirkung.

HB MANNHEIM. Der Umsatz sei nach vorläufigen Zahlen um knapp neun Prozent auf 1,19 Milliarden Euro gestiegen, teilte das im Kleinwerteindex SDax gelistete Unternehmen mit. Beim Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) legte Fuchs Petrolub um Sondereffekte bereinigt um 28 Prozent auf 128,8 Millionen Euro zu. Das Nachsteuerergebnis betrug 74,2 Millionen Euro nach bereinigt 48,7 Millionen im Vorjahr.

Alle Regionen hätten zu der positiven Geschäftsentwicklung beigetragen. Das Ergebnis sei nicht durch nennenswerte Restrukturierungsaufwendungen belastet worden. Den vollständigen Jahresabschluss 2005 will Fuchs am 3. April 2006 vorlegen und im Rahmen der Bilanzpressekonferenz erläutern.

Startseite
Serviceangebote