Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Umsatzanstieg angepeilt Thyssen-Krupp startet mit Gewinnsprung ins Geschäftsjahr

Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp ist mit einem Gewinnsprung in sein neues Geschäftsjahr gestartet. Auf Grund der wieder anziehenden Konjunktur soll der Umsatz im laufenden Jahr um zwei Milliarden Euro steigen.

HB DÜSSELDORF. Der Gewinn vor Anteilen Dritter lag im Ende Dezember abgelaufenen Quartal bei 166 Millionen Euro nach 141 Millionen Euro im Vorjahresquartal, teilte der Konzern am Freitag in seinem Zwischenbericht mit. In einem ersten Überblick über die Monate Oktober bis Dezember hatte ThyssenKrupp anlässlich der Hauptversammlung Ende Januar das Vorsteuerergebnis noch mit 150 Mill. Euro angegeben.

Nach einer spürbaren Konjunkturaufhellung auf den für Thyssen-Krupp wichtigen Weltmärkten in der zweiten Hälfte 2003 erwarten die Düsseldorfer 2004 eine weitere Belebung. Deshalb bekräftigte der Konzern seine Prognose, im noch bis Ende September laufenden Geschäftsjahr den Vorsteuergewinn möglichst nahe an die Milliarden-Euro-Grenze zu bringen. „Mit konjunkturellem Rückenwind und ohne große Verwerfungen auf den Devisen- und Rohstoffmärkten könnten wir die eine Mrd. Euro im laufenden Jahr überschreiten.“

Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote