Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Umstrukturierung wird fortgesetzt EnBW übernimmt Watt vollständig

Der Frankfurter Stromanbieter Watt Deutschland GmbH wird eine hundertprozentige Tochter der Energie Baden- Württemberg in Karlsruhe. Damit setzt EnBW die interne Umstrukturierung fort.

HB STUTTGART. Die EnBW werde zum 1. Oktober die 25-Prozent-Beteiligung der zur Axpo-Gruppe gehörenden Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) an der Watt Deutschland GmbH übernehmen, teilte der Karlsruher Energieversorger am Dienstag mit. Auch die übrigen 75 % an Watt Deutschland, die derzeit bei der börsennotierten EnBW-Tochter Energiedienst liegen, gehen dann direkt an die EnBW über. Zum Kaufpreis äußerten sich die drei Beteiligten nicht.

Die Marke „Watt“ bleibe erhalten, sagte eine EnBW-Sprecherin. Die südbadisch-schweizerische Energiedienst verliert mit der Abgabe ihres Watt-Anteils nach eigenen Angaben ein Drittel ihres Stromabsatzes. Watt Deutschland setzt jährlich rund 2000 Gigawattstunden Strom ab und erzielte damit 2003 einen Umsatz von 140 Mill. €.

Der neue EnBW-Chef Utz Claassen ist seit mehr als einem Jahr dabei, den unübersichtlichen Konzern neu zu strukturieren. Erst Ende 2003 hatte Energiedienst die EnBW-Verteilnetze südlich von Freiburg übernommen. Bekannt geworden ist der Betreiber von drei Wasserkraftwerken am Oberrhein durch seine bundesweit vertretene Ökostrom-Tochter „Natur Energie“.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%