Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Zugausrüster GE erwägt Fusion seiner Transport-Sparte mit Wabtec

General Electric überprüft eine Fusion seiner Transport-Sparte mit Wabtec. Das neue Unternehmen könnte mit mehr als 20 Milliarden Dollar bewertet werden.
Kommentieren
Die Firmenzentrale des US-Unternehmens befindet sich in Boston. Quelle: AFP
General Electric

Die Firmenzentrale des US-Unternehmens befindet sich in Boston.

(Foto: AFP)

New YorkDer US-Konzern General Electric erwägt Insidern zufolge die Fusion seiner Sparte zum Bau von Zugantrieben mit dem US-Zugausrüster Wabtec. Ein solches Vorhaben, bei dem das neugeschaffene Unternehmen mit mehr als 20 Milliarden Dollar bewertet werden könnte, könnte schon in dieser Woche angekündigt werden, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen am Sonntag der Nachrichtenagentur Reuters.

Noch sei aber nichts fixiert und die Pläne könnten noch scheitern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "US-Zugausrüster: GE erwägt Fusion seiner Transport-Sparte mit Wabtec"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.