Volkswagen Keine E-Mails mehr nach Feierabend

Für die VW-Mitarbeiter wird zu Weihnachten wahr, was sich viele Beschäftigte wünschen: Sie bekommen künftig nach Feierabend keine Firmen-Mails mehr auf ihre Blackberry-Handys. Die Regelung gilt aber nicht für alle VWler.
Update: 23.12.2011 - 15:04 Uhr 3 Kommentare
Ein Blackberry. Quelle: Reuters

Ein Blackberry.

(Foto: Reuters)

WolfsburgEuropas größter Autobauer Volkswagen erfüllt zum Fest den vielleicht sehnlichsten Wunsch vieler Mitarbeiter: Der Konzern lässt seine Beschäftigten künftig nach Feierabend wirklich in Ruhe: Eine halbe Stunde nach Arbeitsende werden die Weiterleitungen vom E-Mail-Server auf die Blackberry-Handys der Beschäftigten abgeschaltet, wie ein Unternehmenssprecher am Freitag sagte. Eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn am nächsten Tag werden die Server dann wieder eingeschaltet.

Diese Regelung hat der Betriebsrat durchgesetzt, die entsprechende Betriebsvereinbarung ist dem Sprecher zufolge bereits in Kraft. „Die neuen Möglichkeiten der Kommunikation bergen auch Gefahren“, sagte VW-Betriebsratsmitglied Heinz-Joachim Thust der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung“. Die Vereinbarung sei bislang sehr positiv aufgenommen worden.

Die Regelung gilt den Angaben zufolge für rund 1000 Mitarbeiter mit Tarifvertrag - nicht aber für Manager. Wer zum exklusiven Kreis derer zählt, die eine außerordentliche Bezahlung genießen oder eine Führungsposition inne haben, zahlt dafür also durchaus einen Preis.

„Wir sind natürlich ein technikgetriebenes Unternehmen und brauchen diese Kommunikationsmittel und nutzen sie auch“, sagte der Sprecher. Der E-Mail-Stopp nach Feierabend solle „einen fairen Ausgleich darstellen zwischen den Arbeitnehmerinteressen und denen des Unternehmens“.

  • afp
Startseite

Mehr zu: Volkswagen - Keine E-Mails mehr nach Feierabend

3 Kommentare zu "Volkswagen: Keine E-Mails mehr nach Feierabend"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Sehr schön!!! VW mal wieder als Vorzeigemodell

  • Das ist mal ein sehr guter Ansatz ! Es gibt nämlich auch Leute wie mich, bei denen alleine das Wissen über die Existenz einer offenen Problemmail dazu führt, dass das Abschalten am Feierabend oder am Wochenende gelaufen ist.

    Die Erkenntnis, dass die meisten Probleme auch am nächsten Morgen oder am Montag noch da sind ist hier sehr wertvoll.

  • ich verstehe den Sinn nicht.

    Mails, die nach Feierabend ankommen, werden von mir erst am nächsten Arbeitstag im office bearbeitet. Punkt.+

    bei Klage verweise ich auf mein persönliches Work-Life-Balance-Modell, das ja gerade en vogue ist.

    Der Respekt meiner Vorgesetzten ist mir gewiss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%