Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Volkswagen-Markenchef Herbert Diess Neues VW-Elektroauto soll bis zu 600 Kilometer fahren

Bis 2020 plant Volkswagen 20 neue Elektroautos. Ein Konzeptfahrzeug gab nun bereits einen Vorgeschmack: Die neuen Elektrofahrzeuge sollen günstiger werden und eine deutlich höhere Reichweite haben als Elektroautos heute.
12.08.2016 - 15:57 Uhr
Der VW-Konzern hat eine Offensive mit Elektroautos angekündigt und plant mehr als 30 neue Modelle bis 2025. Quelle: Reuters
E-Golf an einer Ladestation

Der VW-Konzern hat eine Offensive mit Elektroautos angekündigt und plant mehr als 30 neue Modelle bis 2025.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Volkswagen will auf der Automesse in Paris Ende September mit einem Konzeptfahrzeug einen Vorgeschmack auf künftige Elektroautos geben. „Es ist eine neue Raumökonomie möglich, außen etwas kleiner als ein Golf, innen groß wie ein Passat, elektrisch angetrieben mit einer Reichweite von 400 bis 600 Kilometern“, sagte VW-Markenchef Herbert Diess in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit der „WirtschaftsWoche“.

Die Betriebskosten seien deutlich unter denen heutiger Fahrzeuge. Die Verkaufspreise sollten vergleichbar mit gut ausgestatteten VW-Dieselfahrzeugen sein.

Bisher sind Elektroautos in Deutschland kaum gefragt, weil sie deutlich teurer als Wagen mit Verbrennungsmotor sind und meist weniger als 100 Kilometer Reichweite haben. Der VW-Konzern hat eine Offensive mit Elektroautos angekündigt und plant mehr als 30 neue Modelle bis 2025.

Die Kernmarke Volkswagen hat sich davon 20 neue Elektroautos bis 2020 vorgenommen, wie ein Sprecher bekräftigte. Diess sagte weiter, für die batteriebetriebenen Fahrzeuge seien auch neue Werke geplant. Die Standorte richteten sich nach den Märkten USA, Europa und China. Eine Fabrik in Nordamerika sei dabei eine Option.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Diess warnte in dem Interview zudem die Autoindustrie davor, sich in der Batterietechnik völlig von den Herstellern in Asien abhängig zu machen. „Aus volkswirtschaftlicher Sicht könnte man daher überlegen, welche Konstellationen aus Zulieferern, Forschungsinstituten und anderen Partnern man bündeln kann, um diese Technologie für die deutsche und europäische Autoindustrie zu sichern.“

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Volkswagen-Markenchef Herbert Diess - Neues VW-Elektroauto soll bis zu 600 Kilometer fahren
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%