Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Volkswagen Umbau kostet bis zu 30.000 Stellen

VW-Chef Matthias Müller plant den großen Schnitt: Bis zu 30.000 Stellen sollen bis 2020 wegfallen. Betroffen sind vor allem deutsche Standorte. Der Fokus soll künftig auf E-Autos und Digitalisierung liegen.
18.11.2016 - 04:41 Uhr

Müller konsequent beim Sparen - 30.000 Stellen stehen auf der Kippe

Wolfsburg/Frankfurt/Düsseldorf/München Der Aufsichtsrat von Volkswagen soll am heutigen Freitag weitreichende Entscheidungen treffen. Auf der Tagungsordnung steht der sogenannte „Zukunftspakt“. Kern des zwischen Vorstand und Betriebsrat verhandelten Sparpakets ist eine Reduzierung der Kosten um knapp vier Milliarden Euro bis 2020. Dazu zählt auch der Abbau von bis zu 30.000 Stellen, zwei Drittel davon in Deutschland, erfuhr das Handelsblatt aus Konzernkreisen.

Das Sparpaket soll vor allem die VW-Standorte in Norddeutschland treffen. Der Betriebsrat um Bernd Osterloh hat in den Verhandlungen aber durchgesetzt, dass alle Standorte erhalten bleiben. Zudem soll der Abbau in Deutschland sozialverträglich geschehen, vor allem durch Frühverrentung und Altersteilzeit. Im Ausland dürften vor allem Jobs in Nordamerika und Brasilien wegfallen. Letzte Details standen am Donnerstag noch nicht fest, ein Scheitern galt aber als unwahrscheinlich. Volkswagen wollte den Stand der Verhandlungen nicht kommentieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%