Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

VW-Tochter Porsche bleibt trotz hoher Kosten weiter sehr profitabel

Porsches Modelle 911 und Panamera sind gefragt wie nie. Die Umsatzrendite übertrifft trotz gestiegener Kosten das Quartalsziel sogar noch.
01.08.2018 - 11:04 Uhr Kommentieren
VW-Tochter Porsche trotz hoher Kosten weiter sehr profitabel Quelle: AFP
Porsche

Die Nachfrage nach den Luxusautos ist deutlich gestiegen.

(Foto: AFP)

Stuttgart Die stark gestiegene Nachfrage nach 911er und Panamera hält den Sportwagenbauer Porsche trotz weiterhin hoher Kosten auf Kurs. Zwar legte das operative Ergebnis der VW-Tochter im ersten Halbjahr erneut schwächer zu als der Umsatz, wie aus den am Mittwoch veröffentlichten Zahlen des Volkswagen-Konzerns hervorgeht.

Mit einer Umsatzrendite von 17,5 Prozent liegt Porsche allerdings weiter deutlich über dem Ziel von mindestens 15 Prozent. Der Wert gibt das Verhältnis von operativem Ergebnis und Umsatz und damit die Profitabilität des Unternehmens an.

Rund 12,3 Milliarden Euro hat die Porsche AG, zu der neben dem Autogeschäft auch Finanzdienstleistungen gehören, im ersten Halbjahr umgesetzt. Das ist ein Plus von vier Prozent im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres. Das operative Ergebnis stieg nur leicht um ein Prozent auf rund 2,2 Milliarden Euro.

Porsche steckt derzeit Milliarden vor allem in die Elektromobilität, profitierte den Angaben zufolge aber vor allem von positiven Mixeffekten im Pkw-Geschäft. Das heißt, der Autobauer hat im Verhältnis mehr von den sehr teuren Fahrzeugen wie 911er oder Panamera verkauft, mit denen er mehr Geld verdient. Für beide Modelle hatte Porsche beim Absatz zuletzt zweistellige Wachstumsraten verzeichnet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: VW-Tochter - Porsche bleibt trotz hoher Kosten weiter sehr profitabel
    0 Kommentare zu "VW-Tochter: Porsche bleibt trotz hoher Kosten weiter sehr profitabel"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%