Wegen mangelnder Auslastung Alstom will 700 Stellen in Salzgitter abbauen

Der Bahntechnik-Hersteller Alstom plant den Abbau von 700 Stellen in seinem Werk im niedersächsischen Salzgitter. Grund ist die mangelnde Auslastung. In Salzgitter gab es bereits Proteste.
Kommentieren
Alstom-Verwaltungsgebäude in Salzgitter. Quelle: dpa

Alstom-Verwaltungsgebäude in Salzgitter.

(Foto: dpa)

SalzgitterDer französische Konzern Alstom teilte am Dienstag mit, man reagiere mit der Reduzierung der Belegschaft auf eine nicht ausreichende Auslastung. Auch an Standorten der Sparte Transport in Spanien und Italien sollen Jobs wegfallen.

Das Unternehmen hatte den Mitgliedern des Europäischen Betriebsrates nach eigenen Angaben den Entwurf eines Anpassungsplans übermittelt. In Salzgitter hatte es bereits in den vergangenen Wochen Proteste gegeben.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Wegen mangelnder Auslastung: Alstom will 700 Stellen in Salzgitter abbauen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%