Werk Dresden Joint Venture zum Airbus-Umbau steht

Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden bekommen einen Partner aus Fernost. Die Kartellbehörden haben grünes Licht für das Joint Venture gegeben. Damit kann der Ausbau zum Zentrum für die Umrüstung des A330 starten.
Kommentieren
Mechaniker im Airbus-Werk Dresden: Hier werden ab 2016 A330-Passagierflugzeugen in Frachtmaschinen umgebaut. Quelle: ap

Mechaniker im Airbus-Werk Dresden: Hier werden ab 2016 A330-Passagierflugzeugen in Frachtmaschinen umgebaut.

(Foto: ap)

DresdenDie Elbe Flugzeugwerke in Dresden können zum weltweiten Zentrum für die Umrüstung von Airbus A330-Passagierflugzeugen in Frachtmaschinen ausgebaut werden. Der zu diesem Zweck angekündigte Einstieg des nach eigenen Angaben weltgrößten Flugzeug-Wartungsunternehmen aus Singapur, ST Aerospace, ist perfekt. Singapore Technologies Aerospace (ST Aerospace) darf sich an den Elbe Flugzeugwerken (EFW) beteiligen, wie das Unternehmen am Montag in Dresden mitteilte. Chinas Kartellbehörde habe als letzte Genehmigungsinstanz dem Joint Venture zugestimmt.

Mit der Umrüstung der Maschinen solle 2016 begonnen werden. Dazu seien Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe geplant. EFW-Chef Andreas Sperl sprach von einem richtungsweisenden Tag. An dem Projekt würden rund 200 Ingenieure arbeiten.

ST Aerospace übernimmt 35 Prozent der Anteile an den Elbe Flugzeugwerken. Bislang war EADS alleiniger Eigentümer.

Momentan sind in dem Dresdner Unternehmen rund 1.100 Mitarbeiter beschäftigt, gut die Hälfte in der Umrüstung. Sie bauen Airbus-Passagiermaschinen vom Typ A300 für das Logistikunternehmen DHL zu Frachtflugzeugen um. Das Unternehmen konstruiert und produziert unter anderem auch Leichtbauelemente für die Verkleidung von Frachträumen, Fußbodenplatten, Deckenpaneele und schussfeste Cockpittüren für Airbus.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Werk Dresden: Joint Venture zum Airbus-Umbau steht"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%