Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wettbewerbszentrale mahnt Sanofi ab

Die Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs wird am heutigen Donnerstag den französischen Pharmakonzern Sanofi wegen ihres am Mittwoch publizierten Anzeigenmotivs mit dem kranken Kind Jan abmahnen.

FRANKFURT. Wie Reiner Münker, geschäftsführendes Präsidiumsmitglied der Bad Homburger Wettbewerbszentrale, dem Handelsblatt erklärte, sieht die Wettbewerbszentrale in dem veröffentlichten Motiv einen Verstoß gegen die guten Sitten und damit §1 des UWG. In dem Werbemotiv hatte Sanofi die Übernahme von Aventis wörtlich in den Dienst der Gesundheit gestellt und fragt die Aventis-Aktionäre explizit „Wollen sie Jan etwa sagen, dass seine Medizin erst in 20 Jahren erfunden wird?“ Der Deutsche Werberat kritisiert, dass mit dem Motiv den Aktionären von Aventis die „emotionlae Pistole“ auf die Brust gesetzt werde.

Startseite
Serviceangebote