Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zeitungsbericht Daimler-Chrysler will rund 16 000 Stellen streichen

Der unter schwacher Rendite leidende Fahrzeughersteller DaimlerChrysler will einem Zeitungsbericht zufolge bis 2008 rund 16 000 Stellen streichen und forciert damit den bereits laufenden Personalabbau.
Foto: dpa

Foto: dpa

HB STUTTGART. Die „Stuttgarter Zeitung“ berichtete am Freitag vorab aus ihrer Samstagausgabe, die Personalplanung des Konzerns sehe bis 2008 die Streichung von insgesamt 16 000 Stellen vor.

Neben dem bereits seit Herbst durch Abfindungszahlungen laufenden Abbau von 8500 Stellen bei Mercedes-Benz sollen dem Bericht zufolge dem Rotstift nun noch weitere 7500 Stellen zum Opfer fallen.

Bei der Mercedes-Gruppe sei die abermalige Streichung von 5500 Stellen geplant, weitere 2000 Jobs stünden bei der boomenden Nutzfahrzeugsparte zur Disposition, die bisher von Einschnitten verschont geblieben war. Ein Konzernsprecher wollte sich zur künftigen Personalplanung nicht äußern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%