Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zementhersteller Lafarge will 1,3 Milliarden Euro einsparen

Die wirtschaftliche Entwicklung veranlasst den Rivalen der deutschen Heidelberg Zement zu Milliarden-Einsparungen. Umsatz und Gewinn sollen aber dennoch steigern.
12.06.2012 - 08:56 Uhr Kommentieren
Betonmischer fahren ein Werk des Herstellers Lafarge an. Quelle: AFP

Betonmischer fahren ein Werk des Herstellers Lafarge an.

(Foto: AFP)

Paris Der weltgrößte Zementhersteller Lafarge will seine Kosten angesichts einer schwachen Wirtschaftsentwicklung drastisch senken. Binnen vier Jahren sollten 1,3 Milliarden Euro eingespart werden, teilte der französische Konzern am Dienstag mit. Größere Zukäufe seien zudem bis 2015 nicht geplant.

Das wirtschaftliche Umfeld sei herausfordernd, begründete der Rivale der deutschen HeidelbergCement sein Vorhaben. Lafarge sei aber zuversichtlich, angesichts der geplanten Maßnahmen Umsatz, Cash Flow und Gewinn steigern zu können.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Zementhersteller: Lafarge will 1,3 Milliarden Euro einsparen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%