Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zug- und Flugzeug-Hersteller Bombardier-Gewinn bricht ein

Trotz der Auslieferung von wesentlich mehr Flugzeugen konnten die hohen Sonderlasten für den Stellenabbau nicht auffangen werden: Der Gewinn von Bombardier im abgelaufen Quartal ist eingebrochen.
30.10.2014 - 12:54 Uhr Kommentieren
Das operative Geschäft von Bombardier lief besser als erwartet. Quelle: AFP

Das operative Geschäft von Bombardier lief besser als erwartet.

(Foto: AFP)

Toronto Der kanadische Zug- und Flugzeug-Hersteller Bombardier muss wegen hoher Sonderlasten für den Abbau Tausender Jobs einen Gewinneinbruch verkraften. Der Überschuss halbierte sich im abgelaufenen Quartal auf 74 Millionen US-Dollar, wie der Siemens- und Airbus-Rivale am Donnerstag mitteilte. Bombardier streicht im Luftfahrt-Bereich 2000 Stellen, in der Zug-Sparte 900. Die Sonderlasten dafür bezifferte Bombardier auf 120 Millionen Dollar.

Operativ lief es jedoch besser als erwartet. Der Umsatz erhöhte sich um 21 Prozent auf 4,91 Milliarden US-Dollar. Hauptgrund: Es wurden wesentlich mehr Flugzeuge ausgeliefert – 71 im Quartal nach 45 im Vorjahreszeitraum.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Zug- und Flugzeug-Hersteller: Bombardier-Gewinn bricht ein"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%