Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zulieferer in Abhängigkeit von VW Die große Krake Volkswagen

Der Abgas-Skandal trifft die VW-Zulieferer – nicht nur an der Börse. Es drohen massive Einbußen, obwohl längst nicht alle Teile für Diesel-Motoren herstellen. Mehr als 200 Unternehmen sind stark abhängig von Volkswagen..
29.09.2015 - 15:51 Uhr
Mehr als 200 Unternehmen sind weltweit von VW abhängig. Quelle: Imago
Die Volkswagen AG, ein Kraken?

Mehr als 200 Unternehmen sind weltweit von VW abhängig.

(Foto: Imago)

Düsseldorf VW minus sechs Prozent, Daimler minus vier, Valeo minus drei und Continental minus zwei Prozent. Wie schon in der Vorwoche zog es auch zum Auftakt der neuen Woche nicht nur Automobilaktien, sondern auch die Kurse der vielen in- und ausländischen Zulieferer nach unten. Der Abgasskandal belastet nicht nur die Hersteller, sondern auch die gesamte Branche und damit ein Herzstück der deutschen Wirtschaft.

„Die Autoindustrie ist technologisch eine der Schlüsselbranchen, es ist die Leitindustrie schlechthin in Deutschland“, sagt der Industrieexperte Martin Gornig vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Deutsche Fahrzeuge und Autoteile sind der Exportschlager Deutschlands. Insgesamt lieferte die Automobilbranche im vergangenen Jahr Waren im Wert von 200 Milliarden Euro ins Ausland. Der Anteil der Autoindustrie an den gesamten deutschen Ausfuhren lag damit bei 18 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%