Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zulieferer Vitesco erhält Großauftrag für Elektroautos von VW

Für die ID-Reihe von VW und deren Konzernmarken liefert Vitesco das Antriebssteuergerät. Solche Aufträge sind gerade jetzt besonders wichtig.
12.08.2020 - 11:07 Uhr Kommentieren
VW will bis Ende des Jahres weltweit 60.000 Einheiten des ID.3 ausliefern. Quelle: AFP
ID.3-Produktion

VW will bis Ende des Jahres weltweit 60.000 Einheiten des ID.3 ausliefern.

(Foto: AFP)

Düsseldorf Vitesco Technologies, die Antriebseinheit von Continental, wird alleiniger Lieferant des Antriebssteuergeräts für Volkswagens MEB-Plattform. Auf dieser werden alle künftigen Elektrofahrzeuge der ID-Reihe von VW beruhen. Auch die Konzernmarken Seat und Skoda nutzen die MEB-Plattform für ihre Elektroautos.

Vitesco stattet bereits den ID.3 von VW mit diesem Steuergerät aus, das zentrale Funktionen im elektrischen Antriebsstrang übernimmt. Es aktiviert beispielsweise die Elektromaschine, koordiniert sämtliche von der Pedalerie ausgelösten Fahrbefehle und ist für die Hochvoltkoordination des Systems verantwortlich.

Das Handelsblatt hatte bereits Anfang des Jahres berichtet, dass sich Vitesco in Gesprächen mit Volkswagen befindet, um neben dem ID.3 weitere Elektroautos des Konzerns mit Elektronikkomponenten auszustatten. Im kommenden Jahr wird VW den ID.4 und den ID.6 auf den Markt bringen. Bei Seat kommt demnächst der El Born auf den Markt. Skoda wird im kommenden Jahr den Elektro-SUV Enyaq iV bauen.

Über das Auftragsvolumen macht Vitesco keine Angaben. VW will bis Ende des Jahres weltweit 60.000 Einheiten des ID.3 ausliefern. Medienberichten zufolge wird VW noch in diesem Jahr mit der Produktion des ID.4 und des ID.6 in China beginnen. Auf Anfrage bestätigt eine Sprecherin, dass Vitesco auch für die in China produzierten MEB-Fahrzeuge die Antriebssteuergeräte liefert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    „Wir sind damit Teil der Elektrifizierungs-Initiative von Volkswagen. Ein Beleg für unsere starke System- und Elektronik-Kompetenz über den gesamten Fahrzeugantrieb und auch darüber hinaus“, sagt Wolfgang Breuer, Leiter der Business Unit Electronic Controls bei Vitesco.

    Für Antriebshersteller wie Vitesco sind solche Großaufträge gerade jetzt, in Zeiten des Strukturwandels und der Coronakrise, besonders wichtig. Vor allem auf dem Antriebsmarkt erwarten Branchenexperten in den kommenden Jahren eine Konsolidierung. Denn konstruktionsbedingt werden für Elektromotoren weniger Bauteile benötigt. Dementsprechend weniger Zulieferer benötigen die Autobauer.

    Diese vergeben nun Aufträge an Unternehmen, die sie für systemrelevant halten. Die Zusammenarbeit zwischen den verbliebenen Zulieferern und Autobauern wird intensiver, was auch der jetzige Auftrag für Vitesco zeigt. In diesem Projekt seien sowohl eigene Softwarekomponenten als auch von Volkswagen bereitgestellte Softwareanteile in einen Gesamtverbund integriert worden. Durch diese enge Zusammenarbeit konnte das Steuergerät innerhalb von zwei Jahren zur Serienreife gebracht werden.

    Der batteriegetriebene ID.3 soll bei Volkswagens Elektrofahrzeugen eine ähnliche Rolle einnehmen wie der Golf und der Käfer bei den Autos mit Verbrennungsmotoren. Aufgrund von Verzögerungen bei der Entwicklung kommt der ID.3 nun erst Anfang September auf den Markt.

    Der hannoversche Zulieferer Continental will seine Regensburger Antriebssparte Vitesco separat an die Börse bringen. Nachdem die Coronakrise das Vorhaben durchkreuzt hatte, will Conti diesen Schritt nun im kommenden Jahr gehen.

    Mehr: Heilsbringer mit Verspätung – eine erste Fahrt im VW ID.3

    Startseite
    Mehr zu: Zulieferer - Vitesco erhält Großauftrag für Elektroautos von VW
    0 Kommentare zu "Zulieferer: Vitesco erhält Großauftrag für Elektroautos von VW"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%