Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zweites Quartal Wacker Chemie bleibt auf Rekordkurs

Der Halbleiter-Zulieferer und Chemiekonzern Wacker Chemie bleibt nach einem unerwartet kräftigen Gewinnsprung im zweiten Quartal auf Rekordkurs.

dpa-afx MÜNCHEN. Dank eines florierenden Halbleitergeschäfts kletterte der Überschuss auf 130,0 Mill. Euro von 66,5 Mill. Euro ein Jahr zuvor, teilte die im MDax gelistete Gesellschaft am Donnerstag in München mit.

Bei einem Umsatzanstieg auf 959 (830) Mill. Euro, erhöhte sich das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf 260,8 (195,7) Mill. Euro. Die von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragten Experten hatten lediglich einen Überschuss von 118,9 Mill. Euro erwartet. Sie waren bei Umsätzen von 970,8 Mill. Euro allerdings on einem Ebitda von 269 Mill. Euro ausgegangen.

Wacker zeigte sich für das laufende Jahr weiterhin optimistisch und bekräftigte den Ausblick. Auf Basis aktueller Währungsparitäten sei im Gesamtjahr ein Umsatzwachstum von über zehn Prozent bei einer gegenüber dem Vorjahr verbesserten Ebitda-Marge zu erwarten. In den kommenden sechs Monaten sei ein anhaltend robuster Geschäftsverlauf zu erwarten. Dabei dürfte das 2. Halbjahr wegen planmäßiger Abschaltung verschiedener Produktionsanlagen sowie einer rückläufigen Nachfrage bei 200 mm-Wafern das hohe Niveau des 1. Halbjahres aber voraussichtlich nicht erreichen.

Startseite
Serviceangebote