Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
75 Ideen

Premium Interview Marylyn Addo: „Infektiologische Fragestellungen bleiben auch nach Corona sehr wichtig“

Die Infektiologin ist in der Disziplin eine herausragende Größe. Sie möchte verstehen, warum man Frauen weniger Impfstoff spritzen muss, um die gleiche Wirkung zu erzielen.
09.05.2021 - 08:40 Uhr
„Jetzt geht es darum, genau zu verstehen, warum die mRNA-Impfstoffe besonders gut wirken.“ Quelle: AFP/GettyImages
Marylyn Addo

„Jetzt geht es darum, genau zu verstehen, warum die mRNA-Impfstoffe besonders gut wirken.“

(Foto: AFP/GettyImages)

Düsseldorf Die Begeisterung für die Medizin liegt bei Marylyn Addo quasi in der Familie. Ihr Vater kam einst als Student aus Ghana nach Bonn und arbeitete später als Urologe, ihr Bruder ist Kardiologe. Sie selbst war immer von der Bekämpfung neuer Infektionskrankheiten fasziniert.

Derzeit richtet sich der Fokus der 50-Jährigen vor allem auf Sars-CoV-2. Die Forscherin glaubt an eine künftige Kombination von verschiedenen Impfstoffklassen und sieht in den unterschiedlichen Reaktionen von Frauen und Männern Chancen für die Entwicklung noch besserer Impfstoffe.

Frau Addo, Sie sind früh in Ihrer Karriere in die USA gegangen. Warum?
Ich habe Deutschland 1999 verlassen, weil es für die Infektiologie damals keine Perspektiven gab. Es gab zwar Internisten mit einer sehr guten infektiologischen Expertise, aber anders als in den USA und dem englisch- und französischsprachigen Ausland war das Gebiet keine gleichgestellte medizinische Disziplin.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Interview - Marylyn Addo: „Infektiologische Fragestellungen bleiben auch nach Corona sehr wichtig“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%