Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
75 Ideen

Premium Trumpf und Sick Wie Quantensensoren bei der Halbleiterherstellung helfen

Das Duo Trumpf und Sick baut den ersten Quantensensor. Wenn schon nicht beim kompletten Computer, so haben deutsche Mittelständler bei Komponenten einiges zu bieten.
07.05.2021 - 04:00 Uhr
Deutsche Einrichtungen gelten bei der Erforschung der Technologie als führend. Quelle: dpa
Spannungsmessung an Quantensensor

Deutsche Einrichtungen gelten bei der Erforschung der Technologie als führend.

(Foto: dpa)

Stuttgart, Düsseldorf Es ist das nächste heiße Projekt bei Trumpf: „Die große Zeit des Lasers und der Quantentechnologie hat gerade erst begonnen. Grundbausteine für die im Vergleich zu herkömmlichen Rechnern extrem leistungsfähigeren Quantencomputer sind damit möglich“, sagt Entwicklungschef Peter Leibinger.

„ Man kann mit Quantensensoren Gehirnströme messen, Kunststoffrohre in Wänden lokalisieren oder die Geschwindigkeit und Verteilung von Partikeln sehr genau messen“, betont Leibinger. „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.“

Sätze wie diese sind in Deutschland eher ungewöhnlich. Denn der Vorwurf ist immer wieder zu hören: Der deutschen Industrie fehlten Visionäre wie Apple-Mitgründer Steve Jobs und Tesla-Chef Elon Musk. Unternehmer, die weit über den Tag hinaus denken und handeln, gibt es hierzulande dennoch.

Einer von ihnen ist eben dieser Peter Leibinger, gleichzeitig Stellvertreter seiner Schwester Nicola Leibinger-Kammüller an der Spitze des Laserspezialisten Trumpf.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Trumpf und Sick - Wie Quantensensoren bei der Halbleiterherstellung helfen
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%