Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Innovationweek

Premium Interview Benoît Cœuré: „Es könnte ein neues Schattenbankensystem entstehen“

Der frühere EZB-Direktor warnt vor einem neuen Trend der Krypto-Szene und sieht Parallelen zur Zeit vor der Finanzkrise. Dass irgendwann ein E-Euro kommen muss, ist für ihn klar. 
06.05.2021 - 04:00 Uhr
Der Franzose führt seit Januar 2020 das Innovationslabor der BIZ und gilt als digitaler Vordenker der weltweiten Notenbankszene. Quelle: AFP
Benoit Coeuré

Der Franzose führt seit Januar 2020 das Innovationslabor der BIZ und gilt als digitaler Vordenker der weltweiten Notenbankszene.

(Foto: AFP)

Frankfurt, Zürich Benoît Cœuré hat eine für Notenbanker ungewöhnliche Qualifikation: Der Franzose gilt als Sprachtalent. Er beherrscht Japanisch. In den vergangenen Jahren hat er sich auch einen Namen als wichtigster digitaler Vordenker der globalen Notenbankszene gemacht. Das frühere EZB-Direktoriumsmitglied leitet das Innovationslabor der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. In dieser Position koordiniert er die Initiativen der Notenbanken, eigene Digitalwährungen wie den E-Euro herauszubringen und befasst sich mit den Entwicklungen rund um den Bitcoin und die Krypto-Welt.

Im Interview mit dem Handelsblatt warnt er vor Risiken durch die Entwicklung bei dezentralen Finanzdienstleistungen (Defi). Gemeint sind anspruchsvolle Finanzdienstleistungen auf Basis der Blockchain-Technologie. „Die Gefahr ist, dass dadurch ein neues Schattenbankensystem entsteht,“ sagte Cœuré. Es handele sich bei diesem Bereich bisher hauptsächlich um eine unregulierte Welt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Interview - Benoît Cœuré: „Es könnte ein neues Schattenbankensystem entstehen“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%