Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ada-Health-Gründer Daniel Nathrath Sprechstunde bei Dr. Alexa

Mit der App von Ada Health können Nutzer ihre Krankheitssymptome von einer KI checken lassen. Nun haben die Gründer Millionen von Investoren erhalten. Dabei haben sie in der Anfangszeit viele Start-up-Regeln gebrochen.
Der Gründer von Ada Health ist studierter Jurist und Arztsohn. Quelle: Ada Health
Daniel Nathrath

Der Gründer von Ada Health ist studierter Jurist und Arztsohn.

(Foto: Ada Health)

BerlinDie herrschende Lehre besagt, dass Start-ups „lean“ sein sollen. Dass sie schnell Prototypen ihres Produkts entwickeln und sie als „minimum viable product“ – also als gerade so funktionsfähige Version – auf den Markt werfen sollen, um rasch aus Nutzerfeedback und Fehlern lernen zu können.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote