Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Adblocker Eyeo Der Werbeschreck will Frieden

Viele Onlineleser sind genervt von Werbung im Netz, sie nutzen Adblocker, um die lästigen Anzeigen auszublenden – zum Leidwesen der Medienhäuser. Nachrichtenseiten beklagen Umsatzeinbußen. Ist nun eine Lösung in Sicht?
Genervte Nutzer installieren Werbeblocker (Adblocker). Quelle: dpa
Werbeblocker

Genervte Nutzer installieren Werbeblocker (Adblocker).

(Foto: dpa)

Düsseldorf Kaum öffnet sich eine Internetseite, erscheint auch schon das erste Fenster mit Werbung, die sich vor den Inhalt der Webseite schiebt. Bis das kleine „x" zum Schließen der Pop-up-Anzeige gefunden ist, können auch schon mal ein paar Sekunden vergehen. Und dann erscheint meist auch schon die nächste ungewollt aufploppende Animation auf dem Bildschirm. Das Ergebnis: Genervte Nutzer installieren Werbeblocker (Adblocker), und Medienseiten, die sich über Werbung finanzieren, verlieren Einnahmen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Adblocker Eyeo - Der Werbeschreck will Frieden

Serviceangebote