Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Android gegen Tizen Samsung fordert Google mit Smart-TV-Software heraus

Samsung möchte unabhängiger von Googles Software Android werden und setzt künftig bei internetfähigen Fernsehern auf ein eigenes Betriebssystem namens Tizen. Die Reaktion der Käufer ist zurückhaltend.
02.01.2015 - 09:55 Uhr 1 Kommentar
Samsung stellt seine Ultra-HD Fernseher mit gebogenem Display vor. Künftig sollen die Smart-TVs über das hauseigene System Tizen laufen. Quelle: ap

Samsung stellt seine Ultra-HD Fernseher mit gebogenem Display vor. Künftig sollen die Smart-TVs über das hauseigene System Tizen laufen.

(Foto: ap)

Seoul Internetfähige Fernseher von Samsung sollen künftig mit dem vom Hersteller selbst entwickelten Betriebssystem Tizen laufen. Die ersten Modelle würden kommende Woche auf einer Messe in Las Vegas vorgestellt, teilte der südkoreanische Elektronikkonzern am Freitag in Seoul mit.

Samsung will mit Tizen die Abhängigkeit vom Betriebssystem Android verringern. Den Verbrauchern verheißt der Hersteller, dass damit die Zusammenarbeit mit Entwicklern und anderen Partnern verbessert wird und letztlich mehr Inhalte auf Fernsehern betrachtet werden können.

Allerdings hat Samsung die Nutzung der Software in Smartphones mehrfach zurückgestellt. Bisher wird sie nur in Smartwatches und einer Kamera eingesetzt. Die Reaktion der Käufer war zurückhaltend. Experten erwarten, dass Tizen zunächst in preiswerten Handys für Märkte in Schwellenländern wie Indien verwendet wird.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • ap
    Startseite
    1 Kommentar zu "Android gegen Tizen: Samsung fordert Google mit Smart-TV-Software heraus"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • In Zeiten von NSA und Co ist es mehr als sinnvoll nichtamerikanische Betriebssysteme zu nutzen oder zumindest als Alternative jederzeit verfügbar zu haben.

      Dafür sollten wir Samsung danken.

      Denn aus ALLEN elektronischen Quellen lässt sich mehr herauslesen, als der Laie auch nur ahnt.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%