Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aufschwung am PC-Markt Florierender Notebook-Verkauf verhilft HP zu Gewinnsprung

Nach langer Durststrecke übertrifft der weltgrößte Computerhersteller HP Inc die Erwartungen der Analysten: Die Kassen klingeln durch Notebooks und Drucker.
Kommentieren
Florierende Geschäfte beim weltgrößten Computerhersteller HP Inc. Quelle: AP
Notebooks und Drucker

Florierende Geschäfte beim weltgrößten Computerhersteller HP Inc.

(Foto: AP)

Palo AltoBeim PC- und Drucker-Hersteller HP Inc ist das jüngste Geschäftsquartal besser gelaufen als erwartet. Dank eines florierenden Notebook-Verkaufs hat der weltgrößte Computerhersteller mehr verdient und umgesetzt. In den drei Monaten bis Ende Oktober stieg der Umsatz im Jahresvergleich um rund zehn Prozent auf 15,37 Milliarden Dollar (13,50 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Überschuss wurde von 660 Millionen auf 1,45 Milliarden Dollar mehr als verdoppelt.

HP Inc, das seit 2015 das Hardware-Geschäft des Tech-Urgesteins Hewlett-Packard weiterführt, profitierte von einem Aufschwung am PC-Markt, wo die Nachfrage nach langer Durstrecke wieder deutlich stärker ist. Auch die Drucker-Sparte steigerte die Erlöse kräftig. Die Übernahme des Druckergeschäfts vom südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung im vergangenen Jahr hat sich bezahlt gemacht.

Die Quartalszahlen lagen insgesamt über den Erwartungen der Analysten. Die Aktie stieg nachbörslich zunächst um gut ein Prozent. Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr nahm der Umsatz um zwölf Prozent auf 58,5 Milliarden Dollar zu. Der Nettogewinn betrug 5,3 Milliarden Dollar, im Vorjahr hatte HP Inc 2,5 Milliarden Dollar verdient.

Neben HP Inc agiert auch der Bereich Hewlett Packard Enterprise (HPE) eigenständig, in dem Server- und Speicherdienste gebündelt sind.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Aufschwung am PC-Markt - Florierender Notebook-Verkauf verhilft HP zu Gewinnsprung

0 Kommentare zu "Aufschwung am PC-Markt: Florierender Notebook-Verkauf verhilft HP zu Gewinnsprung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.