Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bertelsmann-Tochter Schäferkordt verlängert bei RTL bis 2019

Seit 2012 sitzt Anke Schäferkordt im Chefsessel bei RTL. Wie das Handelsblatt erfahren hat, wurde der laufende Vertrag der Medien-Managerin jetzt von Bertelsmann verlängert – um fünf Jahre.
12.02.2014 - 16:48 Uhr Kommentieren
RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt: Schauspielerin Veronica Ferres bezeichente Schäferkordt als „Merkel des Fernsehens“. Quelle: dpa

RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt: Schauspielerin Veronica Ferres bezeichente Schäferkordt als „Merkel des Fernsehens“.

(Foto: dpa)

Düsseldorf/Gütersloh Der Vertrag der RTL-Vorstandschefin Anke Schäferkordt wurde von Bertelsmann bis 2019 verlängert. Das bestätigten Unternehmenskreise in Gütersloh „Handelsblatt Live“. Die 51-jährige Managerin, die auch dem Vorstand des Mehrheitsgesellschafter Bertelsmann angehört, hatte 2012 den Chefsessel bei Europas größten Fernseh- und Radiokonzern übernommen. Die ehemalige Bertelsmann-Controllerin hatte damals einen Dreijahresvertrag erhalten, der nun um weitere fünf Jahre verlängert wurde.
Intern wird Schäferkordt positiv angerechnet, dass sie vor einem knappen Jahr erfolgreich die Platzierung der Bertelsmann-Aktien über die Bühne gebracht und außerdem den in Luxemburg beheimateten TV-Konzern zu einer Ertragsperle gemacht hatte. Die von der Schauspielerin Veronica Ferres als „Merkel des Fernsehens“ bezeichnete Manager treibt außerdem massiv die Digitalisierung des TV-Geschäfts voran.

Trotz eines nahezu konstanten Umsatzes von rund vier Milliarden Euro steigerte die RTL Group in den vergangenen drei Quartalen das Ergebnis vor Zinsen und Steuern auf 784 Millionen Euro – nach 652 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Kurs der RTL-Aktie hatte in den vergangenen zwölf Monaten positiv entwickelt. Die RTL Group gehört zu 75,1 Prozent dem Gütersloher Medienkonzern Bertelsmann.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • hps
    Startseite
    0 Kommentare zu "Bertelsmann-Tochter: Schäferkordt verlängert bei RTL bis 2019"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%