Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bewertungs-App Verkaufsgerüchte beflügeln Yelp-Aktie

Gerüchte haben die Aktien von Yelp deutlich steigen lassen: Einem Bericht zufolge könnte die Bewertungs-App bald verkauft werden. Die Firma aus San Francisco stehe mit potenziellen Käufern in Kontakt.
Kommentieren
Yelp-Logo: Das amerikanische Unternehmen ist seit 2012 an der Börse gelistet. Quelle: Reuters
Yelp

Yelp-Logo: Das amerikanische Unternehmen ist seit 2012 an der Börse gelistet.

(Foto: Reuters)

San Francisco Verkaufsgerüchte haben die Aktien der Bewertungs-App Yelp in die Höhe schießen lassen. Am Donnerstag stieg der Kurs um mehr als 16 Prozent, nachdem das „Wall Street Journal“ über einen möglichen Deal berichtet hatte.

Die Firma aus San Francisco arbeite mit Investmentbankern zusammen und habe in den vergangenen Wochen in Kontakt mit potenziellen Käufern gestanden, zitierte die Zeitung eingeweihte Kreise. Mit einem Marktwert von 2,9 Milliarden Dollar könne Yelp mehr als 3,5 Milliarden Dollar (3,1 Milliarden Euro) erlösen.

Ein Abschluss stehe aber nicht unmittelbar bevor und es sei gut möglich, dass sich das Unternehmen dagegen entscheide. Bei Yelp können Nutzer Restaurants und andere Geschäfte bewerten.

Die Zahlen des Unternehmens enttäuschten aber zuletzt. Im ersten Vierteljahr musste Yelp einen Verlust von rund 1,3 Millionen Dollar verschmerzen. Bei Anlegern kamen die Quartalszahlen am letzten Mittwoch schlecht an - die Aktie fiel nachbörslich um mehr als 15 Prozent.

Yelp ist seit März 2012 an der Börse gelistet. Allerdings hat sich das Management einen entscheidenden Anteil der Stimmrechte gesichert und könnte einen Verkauf damit maßgeblich beeinflussen. Seit Jahresbeginn ist die Aktie um fast 20 Prozent gefallen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Bewertungs-App: Verkaufsgerüchte beflügeln Yelp-Aktie"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.