Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Breitbandverbindungen Telekom will Milliarden in europäische Netze stecken

Alle Dienste auf eine Plattform: Das hat sich die Deutsche Telekom für die kommenden Jahre zum Ziel gesetzt. Von den geplanten Milliardeninvestitionen sollen auch viele Haushalte profitieren.
Kommentieren
Ein Telekom-Mitarbeiter arbeitet an einem Schaltkasten. Der Telekom-Konzern will massiv in Netzausbau investieren. Quelle: dpa
Telekom-Netz

Ein Telekom-Mitarbeiter arbeitet an einem Schaltkasten. Der Telekom-Konzern will massiv in Netzausbau investieren.

(Foto: dpa)

BarcelonaDie Deutsche Telekom will in den kommenden vier Jahren mehr als sechs Milliarden Euro in ihr europäisches Netz investieren. Ziel sei die Integration der Telekom-Dienste auf eine Plattform, teilte der Konzern am Montag mit.

Bis 2018 solle die Hälfte der Haushalte in Europa, die an das Telekom-Netz angeschlossen seien, im Internet über Breitband-Verbindungen mit einer Geschwindigkeit von mindestens 100 Megabit pro Sekunde surfen können. Für zwölf Prozent der Haushalte sollten es gar 500 Megabit sein.

Bei der wichtigsten Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona hatten zuvor mehrere Konzernchefs der Netzbetreiber Wettbewerbs-Nachteile angeprangert. Sie fordern gleiche Bedingungen für Telekom- und Internetfirmen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Breitbandverbindungen: Telekom will Milliarden in europäische Netze stecken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.