Chip-Hersteller AMD rüstet mit Design-Lizenz von ARM gegen Intel auf

Mit frischer Design-Lizenz gegen Intel: Der Chip-Hersteller AMD rüstet auf und weitet seine Vereinbarung mit dem britischen Entwickler ARM aus. Damit erhalte man Freiheiten, um Änderungen am Design vorzunehmen.
Kommentieren
Größere Freiheiten: Der Chip-Hersteller AMD hat seine Lizenzvereinbarung mit dem britischen Entwickler ARM Holdings ausgeweitet. Quelle: dpa

Größere Freiheiten: Der Chip-Hersteller AMD hat seine Lizenzvereinbarung mit dem britischen Entwickler ARM Holdings ausgeweitet.

(Foto: dpa)

San FranciscoDer Chip-Hersteller AMD hat seine Lizenzvereinbarung mit dem britischen Entwickler ARM Holdings ausgeweitet. Damit erhalte man Freiheiten, um Änderungen am Design vorzunehmen, teilte das US-Unternehmen am Montag mit.

Auf diese Weise kann sich AMD stärker von anderen Herstellern abgrenzen, die ebenfalls ARM-lizenzierte Chips bauen.

Wegen des stetig schrumpfenden PC-Marktes sucht AMD in anderen Sparten nach Erfolg. Unter anderem wollen die Amerikaner bis Ende kommenden Jahres mit sogenannten Microservern auf der Grundlage von stromsparenden Prozessoren einen direkten Angriff auf die Produkte des Erzrivalen Intel starten.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Chip-Hersteller: AMD rüstet mit Design-Lizenz von ARM gegen Intel auf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%