Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Chiphersteller Broadcom kauft Netlogic für 3,7 Milliarden

Der US-Computerchip-Hersteller Broadcom schluckt den Konkurrenten Netlogic Microsystems für 3,7 Milliarden US-Dollar. Um gut 50 Prozent konnte die Broadcom-Aktie in den USA vorbörslich zulegen.
Update: 12.09.2011 - 15:45 Uhr Kommentieren
Broadcom stellt Chips für Geräte wie Handys und Tablet-Computer her. Quelle: Broadcom Corp.

Broadcom stellt Chips für Geräte wie Handys und Tablet-Computer her.

(Foto: Broadcom Corp.)

New YorkDer US-Chiphersteller Broadcom übernimmt für 3,7 Milliarden Dollar den heimischen Konkurrenten Netlogic Microsystems. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen hätten der Transaktion zugestimmt, teilten Broadcom und Netlogic am Montag mit. Sie solle in der ersten Jahreshälfte 2012 abgeschlossen werden. Broadcom will mit dem Zukauf sein Angebot für Netzwerke ausbauen.

Der Hersteller von Chips für Handys, Tablet-Computer, Modems und Spielekonsolen legt 50 Dollar je Netlogic-Anteilsschein auf den Tisch. Das ist ein Aufschlag von 57 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag, als die Papiere bei 31,91 Dollar aus dem Handel gegangen waren. Die Übernahme-Ankündigung gab den Netlogic-Aktien einen kräftigen Schub. Sie legten vorbörslich um gut 50 Prozent zu.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Chiphersteller: Broadcom kauft Netlogic für 3,7 Milliarden"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%