Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Computerhersteller Dell verringert den Verlust deutlich

Der Konzern hat seinen Betriebsverlust erheblich verringert. Vize-Chef Jeff Clarke zeigt sich angesichts der Zahlen erleichtert.
Kommentieren
„Wir sind erfreut, aber nicht zufrieden“, erklärte der stellvertretende Chairman Jeff Clarke. Quelle: Reuters
Computerhersteller

„Wir sind erfreut, aber nicht zufrieden“, erklärte der stellvertretende Chairman Jeff Clarke.

(Foto: Reuters)

BerlinDer Computer- und Softwareanbieter Dell Technologies steckt weniger tief in den roten Zahlen. Im abgelaufenen Geschäftsquartal sank der Betriebsverlust binnen Jahresfrist um 88 Prozent auf 153 Millionen Dollar, wie das US-Unternehmen am Montag mitteilte.

Unter dem Strich stand ein Fehlbetrag von 538 Millionen Dollar. Zugleich legte der Umsatz um 19 Prozent auf 21,4 Milliarden Dollar zu.

„Wir sind erfreut, aber nicht zufrieden“, erklärte der stellvertretende Chairman Jeff Clarke. Demnach legte der Marktanteil von Dell bei PCs und Servern zu. Der Bereich Server und Netzwerke trug deutlich zum Umsatzwachstum bei: Das Geschäft in diesem Segment wuchs um 41 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar. Die Zahlen beziehen sich auf das erste Quartal (per 4. Mai) des Geschäftsjahres 2019.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Computerhersteller: Dell verringert den Verlust deutlich"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.