Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dienstleistungsgeschäfte werden zusammengelegt Arvato und Infoscore fusionieren Datenmanagement

Der Medien-Dienstleister Arvato, eine Bertelsmann-Tochter, und die Baden-Badener Infoscore-Gruppe legen ihre Aktivitäten im Daten-, Informations- und Forderungsmanagement zusammen.

HB GÜTERSLOH. Das neue Gemeinschaftsunternehmen Arvato-Infoscore werde 1 700 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, Frankreich, Ungarn und der Schweiz beschäftigen, teilten die Unternehmen am Donnerstag mit. Hauptsitz des Joint Ventures werde Baden-Baden sein. Neben den klassischen Leistungen Adressmanagement, Bonitätsprüfung und Inkasso werde der neue Dienstleister auch Produkte wie Marketing- und Risikoscoring oder Forderungsankauf anbieten.

Die Arvato AG ist mit 34 000 Mitarbeitern einer der größten Mediendienstleister weltweit. Die Bertelsmann-Tochter betreibt unter anderem Druckereien, stellt CD-Roms und DVDs her und bietet IT-Dienstleistungen an. Die Infoscore-Gruppe mit derzeit mehr als 1 100 Mitarbeitern in fünf Ländern ist den Angaben zufolge einer der führenden unabhängigen Anbieter im Risiko- und Forderungsmanagement.

Startseite
Serviceangebote