Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einzelheiten des Gebots zunächst noch unbekannt MCI akzeptiert erhöhtes Übernahmegebot von Verizon

Im Wettstreit um die Übernahme von MCI hat der US-Telekomkonzern einem Medienbericht zufolge ein erhöhtes Angebot des Branchenprimus Verizon Communications akzeptiert.

rtr PHILADELPHIA. Das berichtete der US-Fernsehsender CNBC am Dienstag. Einzelheiten des Gebots wurden zunächst nicht bekannt. Verizon hatte anfangs 6,75 Milliarden Dollar für MCI geboten. Das mit Verizon um die MCI-Übernahme konkurrierende Unternehmen Qwest hatte MCI am Montag ein Ultimatum bis zum 5. April gestellt. Bis dahin solle MCI über das vorliegende Qwest-Gebot von 8,45 Milliarden Dollar entscheiden. Trotz einer bereits getroffenen Fusionsvereinbarung mit Verizon hatte die aus dem zusammengebrochenen WorldCom-Konzern hervorgegangene MCI die Gespräche mit Qwest wieder aufgenommen. Verizon lehnte am Dienstag einen Kommentar ab. Bei MCI war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Startseite
Serviceangebote