Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erster Rückschlag Baumarkt-Riese sägt Blackberrys ab

Zwei neue Smartphones und ein neues Betriebssystem sollen Blackberry eigentlich vor dem Untergang retten. Doch nun ein Rückschlag: Die Baumarktkette Home Depot ersetzt ihre Blackberry-Firmenhandys durch iPhones.
Kommentieren
Das neue Blackberry-Modell Z10. Quelle: Reuters

Das neue Blackberry-Modell Z10.

(Foto: Reuters)

New YorkBlackberry muss nach der Vorstellung neuer Smartphones einen ersten Rückschlag verkraften: Die weltgrößte Baumarktkette Home Depot kündigte an, auf das iPhone umzusteigen. Die Blackberry-Aktie fiel am Montag in New York um mehr als 4 Prozent.

Etwa 10.000 Verwaltungsmitarbeiter, Manager und Filialleiter von Home Depot müssen ihre Blackberrys abgeben und bekommen dafür Apple-Handys. Das Blog Apple Insider hatte als erstes über den Schritt berichtet; die US-Baumarktkette bestätigte die Informationen.

Dabei hatte Blackberry erst vor knapp zwei Wochen ein komplett neues Betriebssystem samt zwei neuer Smartphones vorgestellt. Damit sollen die Marktanteilsverluste gestoppt werden. Größte Konkurrenten sind neben dem iPhone die Android-Handys wie die Galaxy-Modelle von Samsung.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Erster Rückschlag: Baumarkt-Riese sägt Blackberrys ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote