Fitness-Uhren Konkurrenz belebt das Geschäft

Seit Jahren schon verkauft der Elektronikkonzern Garmin Computeruhren für Sportler – bisher ein Nischenmarkt. Dank der Apple Watch wird das Geschäft jetzt wachsen.
Der Hersteller freut sich über die Konkurrenz von Apple. Quelle: dpa
Fitnessuhren von Garmin

Der Hersteller freut sich über die Konkurrenz von Apple.

(Foto: dpa)

MünchenStefan Bernard ist begeistert von der Apple Watch: „Super, dass die in den Markt eintreten“, jubelt der Deutschland-Chef des amerikanischen Elektronikkonzerns Garmin. „Das bringt den Uhren neue Aufmerksamkeit und hilft uns damit auch.“

Garmin verkauft schon seit Jahren Computeruhren für Sportler, vor allem für Triathleten, Radler, ambitionierte Läufer, Schwimmer oder Golfspieler. Zuletzt kamen auch die modischen Fitnessarmbänder ins Sortiment. Nicht nur bei Garmin wächst das Geschäft – obwohl es sich bislang nur um einen Nischenmarkt handelt. Das allerdings könnte sich jetzt mit der Apple Watch ändern, hofft Bernard.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Fitness-Uhren - Konkurrenz belebt das Geschäft

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%