Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fokus auf Smartphone-Werbung Yahoo übernimmt Analysefirma Flurry

Hoffnungsträger Smartphone-Werbung: Yahoo kauft Flurry. Die Firma hat sich auf die Analyse von App-Daten für Marketingzwecke spezialisiert. Der Preis ist geheim, Experten gehen von mehreren Hundert Millionen Dollar aus.
22.07.2014 - 00:36 Uhr Kommentieren
Yahoo will auf dem wachsenden Markt mit Smartphone-Werbung expandieren: Der Internet-Riese hat die Analysefirma Flurry gekauft. Quelle: AFP

Yahoo will auf dem wachsenden Markt mit Smartphone-Werbung expandieren: Der Internet-Riese hat die Analysefirma Flurry gekauft.

(Foto: AFP)

Sunnyvale/San Francisco Yahoo-Chefin Marissa Mayer baut das zukunftsträchtige Geschäft mit Werbung auf Smartphones und Tablets aus. Der Konzern kauft die Firma Flurry aus San Francisco, die sich auf die Auswertung von App-Daten für Marketingzwecke spezialisiert hat.

Flurry kann nach eigenen Angaben die Aktivitäten in mehr als 540 000 Apps verfolgen und werte Daten von etwa 1,4 Milliarden mobilen Geräten in der ganzen Welt aus. Anzeigenkunden könnten so ihr Zielpublikum besser erreichen.

Yahoo verkündete den Kauf am Montag, ohne indes einen Preis zu nennen. Das „Wall Street Journal“ bezifferte die Summe unter Berufung auf eine eingeweihte Person auf mehr als 200 Millionen Dollar (148 Mio Euro). Dies wäre einer der teuersten Zukäufe von Firmenchefin Mayer, die Yahoo seit zwei Jahren führt.

Yahoo leidet unter schrumpfenden Werbeeinnahmen aus grafischen Werbeanzeigen, sogenannten Bannern. Das stark wachsende mobile Geschäft gilt als Hoffnungsträger für den Konzern. Das Urgestein der Branche muss sich gegen Schwergewichte der Branche wie Google und Facebook durchsetzen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Wie seine Konkurrenten will Yahoo davon profitieren, dass immer mehr Nutzer über Smartphones und Tablet-PC ins Netz gehen und nicht mit einem herkömmlichen Computer. In dem Bereich hinkt das Unternehmen aber Google und Facebook hinterher.

    • dpa
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Fokus auf Smartphone-Werbung - Yahoo übernimmt Analysefirma Flurry
    0 Kommentare zu "Fokus auf Smartphone-Werbung: Yahoo übernimmt Analysefirma Flurry"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%