Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fusion mit Sprint US-Mobilfunkkonzerne wollen T-Mobile mit Trumps Hilfe klein halten

Die US-Mobilfunkriesen AT&T und Verizon hoffen auf Trump: Der US-Präsident soll die Fusion von Sprint und T-Mobile stoppen.
Die US-Mobilfunkriesen rangeln um die beste Ausgangsposition für die 5G-Technik. Quelle: Imago
Sprint- und T-Mobile-Filialen in New York

Die US-Mobilfunkriesen rangeln um die beste Ausgangsposition für die 5G-Technik.

(Foto: Imago)

DüsseldorfRandall Stephenson und Donald Trump müssten eigentlich einen großen Bogen umeinander machen. Nicht nur setzt sich der AT&T-Chef öffentlich für die Rechte schwarzer Minderheiten ein. Als Vorstandsmitglied bei den amerikanischen Pfadfindern half er mit, die Organisation für schwule Männer zu öffnen.

Auch ist Trump für Stephenson in geschäftlicher Hinsicht ein rotes Tuch: Der Präsident blockiert die Übernahme von Time Warner durch AT&T. Erst am vergangenen Montag musste sich Stephenson in einem Bundesgericht in Washington die Anklagerede des Anwalts vom Justizministerium anhören – AT&T würde die „hohen Kosten für den Konsumenten“ verheimlichen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Fusion mit Sprint - US-Mobilfunkkonzerne wollen T-Mobile mit Trumps Hilfe klein halten