Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gretchen Carlson Fox-Moderatorin verklagt Chef wegen sexueller Belästigung

US-Moderatorin Gretchen Carlson wurde im Juni von ihrem Arbeitgeber Fox News entlassen. Jetzt verklagt Carlson ihren ehemaligen Chef wegen sexueller Belästigung – und erhebt auch Vorwürfe gegen ihren Co-Moderator.
Die US-Moderatorin verklagt ihren ehemaligen Chef wegen sexueller Belästigung. Quelle: AP
Gretchen Carlson

Die US-Moderatorin verklagt ihren ehemaligen Chef wegen sexueller Belästigung.

(Foto: AP)

Washington Die US-Moderatorin Gretchen Carlson (50) hat ihren ehemaligen Chef beim Sender Fox News wegen sexueller Belästigung verklagt. Carlson wirft Fox-Chef Roger Ailes vor, ihre Karriere sabotiert zu haben, nachdem sie seine Annäherungsversuche zurückgewiesen und sich über andauernde sexuelle Belästigung beschwert hatte, heißt es in der Klageschrift.

Carlson, bekannt für die morgendliche TV-Show „Fox and Friends“ bei dem konservativen Sender, war am 23. Juni nach Auslaufen ihres Vertrages entlassen worden. In der Klage erhebt Carlson auch Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen ihren Co-Moderator, Steve Doocy. Ailes wies am Mittwoch (Ortszeit) in einer Mitteilung die Vorwürfe zurück, berichtete die „New York Times“. Fox teilte mit, die Anschuldigungen würden untersucht.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite