Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gruner + Jahr Bertelsmann verlängert Vertrag von Jäkel

Mit Einsparungen und Personalabbau macht Gruner + Jahr derzeit Negativschlagzeilen. Mutterkonzern Bertelsmann will am Verlagsvorstand festhalten und verlängert die Verträge, unter anderem von Vorstandschefin Julia Jäkel.
1 Kommentar
Julia Jäkel ist seit April 2013 Vorstandsvorsitzende des Zeitschriftenverlags Gruner + Jahr. Quelle: dpa

Julia Jäkel ist seit April 2013 Vorstandsvorsitzende des Zeitschriftenverlags Gruner + Jahr.

(Foto: dpa)

Gütersloh/Hamburg Der Medienkonzern Bertelsmann setzt beim Umbau seines Tochterunternehmens Gruner + Jahr (G+J) auf das bestehende Management. Der Vertrag von Vorstandschefin Julia Jäkel sei ebenso vorzeitig um fünf Jahre verlängert worden wie die Verträge der beiden anderen Vorstandsmitglieder Oliver Radtke und Stephan Schäfer, teilte Bertelsmann am Freitag in Gütersloh mit. Jäkel ist seit April 2013 Vorstandsvorsitzende des Zeitschriftenverlags.

G+J will sich in der Digitalisierung der Medienbranche als „Haus der Inhalte“ behaupten und hat Kosteneinsparungen und Personalabbau angekündigt. Bertelsmann hat G+J zum 1. November vollständig übernommen und will das Unternehmen von der Rechtsform einer AG & Co KG in eine GmbH & Co KG umwandeln.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Gruner + Jahr: Bertelsmann verlängert Vertrag von Jäkel"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Juli´s Konzept scheint ja auch Erfolg versprechend.
    Verbindung von Print, Internet und inserentenorientiert.

    Nicht ganz neu, aber wohl einzig möglich.