Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hintergrund Hellman & Friedman: Investor und Saban-Geldgeber

Die US-Beteiligungsgesellschaft Hellman & Friedman LLC mit Sitz in San Francisco wurde 1984 gegründet. Der Finanzinvestor sammelt große Summen von privaten und institutionellen Anlegern ein und investiert sie in aussichtsreiche Unternehmen.

HB HAMBURG. Hellman & Friedman verwaltete seit seiner Gründung nach eigenen Angaben insgesamt mehr als 4,8 Billionen Dollar, die in mehr als 40 Firmen investiert wurden.

Hellman & Friedman zählt zu den Geldgebern des US-Milliardärs Haim Saban, der Deutschlands größten TV-Konzern Pro Sieben Sat 1 im August übernommen hatte. Ihr Stimmrecht macht dort nach ihren Angaben ein Fünftel der 72 % des Saban-Paketes aus. Das Investmenthaus war in verschiedenen Branchen tätig. Neben der Medienbranche beispielsweise auch im Bereich der Finanzdienstleistungen sowie im Marketing.

Hellman & Friedman investiert nach eigenen Angaben im Jahr nur in maximal vier Unternehmen, um sich ausführlich mit den Projekten beschäftigen zu können. Bislang war die Beteiligungsgesellschaft vor allem in den USA tätig, will aber nach eigenen Angaben künftig auch in Europa und Australien Schwerpunkte setzen.

Firmenchef Brian Powers hatte früher in Australien die Zeitungsgruppe John Fairfax sowie die Mediengruppe Publishing and Broadcasting geführt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote