Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Im Kampf um mehr Leser setzen Schweizer Zeitungen auf ein neues Erscheinungsbild Kleines Land – kleines Format

Den Schweizer Verlegern ergeht es nicht anders als ihren Kollegen in Deutschland: Sie stecken in der Krise und dies bereits schon das dritte Jahr in Folge. Wie einer der größten Schweizer Medienkonzerne, die börsennotierte Zürcher Tamedia, am Dienstag einräumte, leidet auch sie stärker als erwartet unter dem Dauertief für Medien.

ZÜRICH. Um neue Leser zu gewinnen und wieder in die Gewinnzone zu kommen, setzen die Schweizer Zeitungen jetzt auf ein runderneuertes Erscheinungsbild. Der seriöse „Tages- Anzeiger“ mutet seinen Lesern dabei noch die geringste Umstellung zu. Die Zeitung erscheint seit gestern leicht geliftet. Es finden sich mehr kürzere Nachrichten, und die Schweiz steht inhaltlich klar im Vordergrund. „Unser Land und seine Menschen stellen wir an den Anfang, weil wir alle zusammen Mitverantwortung tragen, wohin sich die Schweiz entwickelt“, schreibt Chefredakteur Peter Hardmeier. Der Umbau diene auch dazu, dem Wunsch der Leser nach mehr Kommentaren, Analysen und Einordnung nachzukommen. Die übrigen Zeitschriften des Medienkonzerns werden sich ebenfalls in neuer Gestaltung präsentieren.

Tamedia gibt damit einen Trend vor, dem andere Konzerne in Kürze folgen wollen. Die im Ringier-Verlag erscheinende größte Boule- vard-Zeitung des Landes „Blick“ wird von Mai an ihr Format ändern. Sie wird dann im bisherigen Großformat am Kiosk zu haben sein, parallel aber auch eine kleinere Ausgabe herausgeben. Welches Format sich langfristig durchsetzen wird, sollen die Käufer entscheiden. Die selbstständige Basler Zeitung will ihr Format im Herbst verkleinern. Die Schweizer machen damit nach, was Verleger in Schweden, Finnland und demnächst auch Norwegen bereits vormachen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen