Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

In eigener Sache Handelsblatt übernimmt Online-Portal Meedia

Meedia, ein Informationsportal rund um Medien und Internet, rückt unter das Dach der Verlagsgruppe Handelsblatt. Das Angebot passe journalistisch hervorragend ins Portfolio, so Handelsblatt-Geschäftsführer Steingart.
06.05.2013 - 10:02 Uhr Kommentieren
Startseite des Medien-Portals Meedia: Rückwirkend zum 1. April wandert es unter das Dach der Verlagsgruppe Handelsblatt. Quelle: Screenshot

Startseite des Medien-Portals Meedia: Rückwirkend zum 1. April wandert es unter das Dach der Verlagsgruppe Handelsblatt.

(Foto: Screenshot)

Düsseldorf Die Verlagsgruppe Handelsblatt hat den Medienbranchendienst Meedia von dessen Gründer und Herausgeber Dirk Manthey sowie dem ehemaligen Chefredakteur Georg Altrogge, der mit einem Minderheitsanteil beteiligt ist, zu 100 Prozent übernommen. Sitz des Onlineportals bleibt weiterhin Hamburg. Der Kaufvertrag wurde rückwirkend zum 1. April 2013 geschlossen.

Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt, kommentiert die Transaktion wie folgt: „Wir freuen uns sehr, mit Meedia ein journalistisches Premiumprodukt in die Familie unserer Fachpublikationen aufnehmen zu können. Meedia ist schnell, fair und bietet unabhängigen Qualitätsjournalismus. Das passt zu uns. Wir danken Dirk Manthey und Georg Altrogge für ihre großartige Aufbauarbeit.“

Dirk Manthey begründet den Beschluss für den Verkauf so: „Meedia hat sich wirtschaftlich immer etwas schwer getan. Das lag vor allem daran, dass Meedia bisher ein Internet-Only-Unternehmen ist. Für eine gute Rentabilität hätten wir – wie die Konkurrenz – um Meedia herum expandieren müssen: Davor haben wir immer zurückgeschreckt.“ Die Verlagsgruppe Handelsblatt sei mit ihrer breit aufgestellten Wirtschaftskompetenz die beste Adresse, Meedia fortzuführen. Zu den Fachpublikationen der Gruppe gehört unter anderem das Marketing-Magazin Absatzwirtschaft.

Meedia ist eine umfassende Informationsquelle für alle, die sich für die Medienbranche interessieren. Neben aktuellen News aus den Bereichen Internet, TV, Print, Musik & Radio und Werbung, gibt es täglich neue, aktuelle Medien-Videos und es werden die neuesten und interessantesten Internetseiten der Welt vorgestellt. Hinzu kommen Blogs, Bildergalerien sowie innovative Tools wie den Medien-Analyzer zum Vergleich von Auflagenentwicklungen. Im März erzielte Meedia mehr als 1,6 Millionen Visits und 3,4 Millionen Page Impressions.

Startseite
0 Kommentare zu "In eigener Sache: Handelsblatt übernimmt Online-Portal Meedia"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%