Infrastruktur-Nutzung Telefonica kauft sich ins Turbo-Internet der Telekom

Deutsche Telefonica-Kunden sollen die Option haben, bis 2019 ins DSL-Netz der Telekom zu wechseln. O2 will die besonders schnelle Vectoring-Technologie mitnutzen. Bisher gibt es noch kein grünes Licht vom Kartellamt.
Kommentieren
Firmensitz von O2 in München: Die Tochter der spanischen Telefonica will mit der deutschen Telekom kooperieren. Quelle: dpa

Firmensitz von O2 in München: Die Tochter der spanischen Telefonica will mit der deutschen Telekom kooperieren.

(Foto: dpa)

FrankfurtTelefonica Deutschland („o2“) setzt bei der nächsten Generation von superschnellen Internet-Anschlüssen auf die Deutsche Telekom. Telefonica habe mit dem Bonner Konzern einen Vorvertrag über die Nutzung der Telekom-Internetinfrastruktur geschlossen, teilten beide Unternehmen am Donnerstag mit. Die Vereinbarung ermögliche Telefonica, nicht nur wie bisher VDSL-Anschlüsse mit 50 MBit/s anzubieten, sondern auch die doppelt so schnelle Vectoring-Technologie, die die Telekom derzeit ausbaut. Dazu werde die Tochter des gleichnamigen spanischen Telefonriesen schrittweise ihre eigenen DSL-Kunden auf das Netz der Telekom überführen. Der Prozess solle bis 2019 dauern. Der Start der Zusammenarbeit ist – falls das Kartellamt grünes Licht gibt – für kommendes Jahr geplant.

Telefonica war 2009 mit der 900 Millionen Euro teuren Übernahme von Hansenet ins Festnetzgeschäft eingestiegen. Gegründet 1995 als Breitband-Anbieter für Hamburg, entwickelte sich Hansenet über die Jahre dank des Marketing-Erfolgs von „Alice“ und Zukäufen zu einem der größten DSL-Betreiber des Landes. Gegen die preisaggressiven Kabelanbieter hat das Unternehmen derzeit aber kein Rezept - die Kunden wandern ab.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Infrastruktur-Nutzung: Telefonica kauft sich ins Turbo-Internet der Telekom"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%