Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Insider Kabel Deutschland will Vodafone nicht abwehren

Sollten sich die Übernahmegerüchte erhärten und Vodafone macht Kabel Deutschland ein Übernahmeangebot, so werde das Unternehmen die Offerte offen prüfen, heißt es aus Insider-Kreisen.
Kommentieren
Kabel Deutschland will Insidern zufolge ein Angebot von Vodafone – so es denn kommen sollte – offen prüfen, sagt ein Insider. Quelle: Reuters

Kabel Deutschland will Insidern zufolge ein Angebot von Vodafone – so es denn kommen sollte – offen prüfen, sagt ein Insider.

(Foto: Reuters)

FrankfurtKabel Deutschland plant Insidern zufolge derzeit keine Abwehrmaßnahmen gegen eine mögliche Übernahmeofferte von Vodafone. „Kabel Deutschland ist nicht in Abwehrhaltung“, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen am Donnerstag. Der Kabelnetz-Marktführer werde jedes Angebot offen prüfen. Kabel Deutschland selbst wollte sich dazu nicht äußern.

Reuters hatte in der Vorwoche von einem anderen Insider erfahren, dass Vodafone ein Übernahmeangebot für das seit 2010 an der Börse notierte Unternehmen erwägt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Insider: Kabel Deutschland will Vodafone nicht abwehren"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%