Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IT-Dienstleister Starkes erstes Quartal bei IDS Scheer

Der Saarbrücker IT-Dienstleister IDS Scheer hat nach einem starken ersten Quartal seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr bestätigt. Im Jahr 2006 werde der Umsatz zwischen neun und zehn Prozent zulegen, teilte die IDS Scheer AG am Donnerstag in Saarbrücken mit.
August-Wilhelm Scheer Quelle: dpa

August-Wilhelm Scheer, Firmengründer und Aufsichtsratsvorsitzender der IDS Scheer AG.

(Foto: dpa)

dpa SAARBRÜCKEN. Im ersten Quartal hätten sich die Erlöse der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als zwölf Prozent auf 85 Mill. Euro erhöht. Dazu habe besonders das Neulizenzgeschäft des Software- Produkts Aris beigetragen. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) habe 9,6 Mill. Euro erreicht und liege damit 23 Prozent über dem Vorjahresniveau. Der Überschuss kletterte kräftig um knapp 23 Prozent auf 5,5 Mill. Euro.

Den Auftragsbestand weitete IDS Scheer nach eigenen Angaben im ersten Quartal besonders in Europa und Nordamerika aus. Die größten Branchen sind Chemie/Pharma, Konsumgüter sowie Maschinen- und Anlagenbau.

Im vergangenen Jahr hatte IDS Scheer bei einem 13 Prozent höheren Umsatz (318 Mill. Euro) weniger Gewinn gemacht als ein Jahr zuvor. Als Grund hatte das Unternehmen hohe Investitionen angegeben. Der Jahresüberschuss war um zehn Prozent auf 18,8 Mill. Euro gesunken.

Startseite